Fallstudie:

Branchenprimus sucht Spezialanwendung

Einzelbild2.jpg

Die Anforderung

Deutschland ist eine der führenden Windkraftnationen. Die WKA Blade Service GmbH ist einer der führenden Serviceanbieter für die Instandhaltung und Instandsetzung von Rotorblättern unterschiedlicher Hersteller.

Für die Dokumentation des Reparaturprozesses benötigte die WKA daher ein spezielles Tool, das sowohl die Techniker im Feld als auch das Backoffice bei der Auftragsvorbereitung und Nachbearbeitung der Dokumentation unterstützt.

Die Lösung

Auf Basis von CrossLoom und Work & Report ist es gelungen, eine Softwareanwendung einzurichten, die sich ideal an die Besonderheiten des Reparaturprozesses der Rotorblätter anpasst. Dafür war es erforderlich, dass das Team um Dennis Ziegan sich genauestens mit dem WKA-Team abstimmt. Sehr geholfen hat zudem, dass sowohl bei der UMa Soft als auch bei der 3Txpert schon sehr tiefgehende Kenntnisse aus der Windkraftbranche vorhanden waren.

Einzelbild3.jpg
  • Weniger Bedarf für Dokumentation durch Stammdatensynchronisation

  • Dateneingabe mit dynamischen Auswahloptionen

  • Schnelle Finalisierung der Dokumentation für den Kunden

  • Kundenportal

  • Übersichtliche Schadens-dokumentation

  • Langfristige Schadenshistorie

  • Optimierung der Reparaturzyklen

  • Direkte Unterstützung für das  Backoffice bei der Reparaturbedarfsklärung

  • Weniger Stillstandszeiten

  • Reduzierung der Rückfragen

  • Übergabe der Teildokumentation durch Teilsynchronisation bei Wechsel des Technikerteams

  • Kontextbezogene dynamische Textbausteine

  • Wenig Redesign aufgrund eines stetigen Ergebnisaustauschs

  • Kontinuierliche Optimierung der abgebildeten Prozesse durch agiles Vorgehen

  • Produktiver Feldversuch durch Techniker

schurin.JPG

Konstantin Schurin

 

Technical Sales Manager

 

WKA Blade Service GmbH

Dank BAS können unsere Kunden von überall und jederzeit sämtliche Berichte abrufen. Zusätzlich bietet die Möglichkeit, die komplette Blatthistorie abzurufen, eine Vergleichbarkeit der Werte über die Jahre hinweg.

ziegan.JPG

Dennis Ziegan

 

Projektleiter

 

3Txpert GmbH

Im Rahmen eines Agilen Projektvorgehens konnte WKA als Kunde stetig den Fortschritt der Anforderungsumsetzung kontrollieren und bei Bedarf anpassen. Dadurch konnten wir gemeinsam die Funktionalität der Anwendung auf ein außergewöhnlich hohes Niveau bringen. Für mich als Projektleiter war jedoch die gute Zusammenarbeit der Schlüssel zum Erfolg.

Thuener.JPG

Michael Thüner

 

IT Leiter

 

WKA Blade Service GmbH

Wir wollten eine Applikation, die unseren hohen Prozessanforderungen gerecht wird, aber gleichzeitig so standardisiert ist, dass sie eine sichere und erweiterbare Grundlage bietet. Für unser Geschäft musste es eine Kernanwendung werden, die in jeder Hinsicht state of the art ist. Mit BAS werden unsere Anforderungen ideal erfüllt.